Hannoverscher Oratorienchor

HannoverscherOratorienchor 2018Die Wurzeln des heutigen Hannoverschen Oratorienchores reichen zurück in das Jahr 1802, als er als „Singakademie“ von den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Hannover gegründet wurde und im März 1802 mit Haydns „Schöpfung“ debütierte. Der Hannoversche Oratorienchor ist die älteste Musikvereinigung der Stadt Hannover sowie des Landes Niedersachsen und gehört zu den ältesten Konzertchören in Deutschland. Immer fest im musikalischen Leben Hannovers verankert, kooperierte der Chor lange Jahre mit der Staatsoper Hannover und der Konzertreihen „Herrenhausen Barock“ und „Herrenhausen Klassik“. 1972 wurde dem Chor der Titel “Städtischer Chor” verliehen - eine Auszeichnung, die er nur mit den renommierten Ensembles Knabenchor und Mädchenchor der Stadt Hannover teilt. Seit Juni 2015 hält Keno Weber die künstlerische Leitung inne.

Heute versteht sich der Hannoversche Oratorienchor, der derzeit aus circa 80 Sängerinnen und Sängern besteht, als moderner Konzertchor, der mit regelmäßigen A-cappella-Programmen sein Können unter Beweis stellt, der das große oratorische Repertoire pflegt, der aber auch ein besonderes Augenmerk auf die Musik der Moderne und der Neuen Musik hat. So konnten in der Vergangenheit zahlreiche Uraufführungen realisiert werden (zuletzt das Pfingstoratorium „Vom Geist der Vielfalt“ von Matthias Drude) und sollen weiterhin das Repertoire bereichern. 2017 erreichte der Hannoversche Oratorienchor den 2. Preis beim 10. Niedersächsischen Chorwettbewerb.Regelmäßig arbeitet der Chor mit der Norddeutschen Radiophilharmonie, der Nordwestdeutschen Philharmonie und der Hannoverschen Orchestervereinigung zusammen. Des Weiteren unternimmt er regelmäßig Konzertreisen im In- und Ausland.

weblinkwww.hannoverscher-oratorienchor.de