Kammerchor an der TU Clausthal

Kammerchor an der TU ClausthalDer Kammerchor an der TU Clausthal widmet sich in regelmäßigen Abständen der Einstudierung größerer, meist weltlicher Chorwerke mit Solisten und Orchesterbegleitung. Er trägt damit in besonderer Weise und als Alternative zur rein geistlichen Chormusik zur musikalischen Vielfalt in Clausthal-Zellerfeld und Südniedersachsen bei. Zwischen barocker Oper (Charpentier, Cavallieri) und Gershwins „Porgy and Bess“ gab es programmtechnisch viele Schattierungen. Zuletzt führte der Chor öffentlichkeitswirksam Telemanns wiederentdecktes Oratorium „Der aus der Löwengrube errettete Daniel“ in der Zellerfelder Telemannkirche St. Salvatoris auf.

Neben zahlreichen Konzerten in Clausthal-Zellerfeld tritt der Chor in wichtigen regionalen Kulturzentren wie der Kaiserpfalz Goslar, dem Bad Gandersheimer Dom oder dem Schloss Sondershausen regelmäßig auf. Leiter ist seit 2014 Antonius Adamske. Adamske (Studium in Hannover und Basel) spielte zuletzt mit Henryk Böhm und dem Göttinger Barockorchester eine Gesamtaufnahme der Bach’schen Basskantaten ein und ist weiterhin Leiter des consortium vocale berlin.

weblinkwww.kammerchor.tu-clausthal.de